Aktuelles

für Gründerinnen

30 Jahre pme Familienservice – das bedeutet 30 Jahre Passion für Unternehmen und ihre Beschäftigten. Als erster und vielfältigster Anbieter seiner Art gilt der pme Familienservice heute als Wegbereiter für innovative Mitarbeiterunterstützung (EAP). Zur Feier des Jubiläums blickt der pme Familienservice mit drei kostenfreien digitalen Top-Events auf die wichtigen Themen der Zukunft.

Den Anfang macht der Frauenkongress „Womanomics: She. Changes. Future“ am 8. März, gefolgt vom Lernwelten-Livestream „Kids digital“ am 19. Mai. Anfang November rundet der große BGM-Kongress „Health!“ das Jubiläumsjahr ab.

1991 in München gegründet und 1992 offiziell als Gesellschaft angemeldet, wuchs der pme Familienservice im Laufe der letzten 30 Jahre vom Start-up für individuelle Kinderbetreuungskonzepte zum größten EAP-Anbieter Deutschlands mit eigener Weiterbildungsakademie für Führungskräfte und Teams sowie 80 Bildungseinrichtungen. Die pme Familienservice Gruppe besteht mittlerweile aus neun Gesellschaften mit 2.000 Teammitgliedern in mehr als 70 Locations. 1.400 Unternehmen mit mehr als drei Millionen Beschäftigten sowie deren Angehörige nutzen den pme Familienservice zur Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen – unter anderem bei persönlichen oder berufsbezogenen Krisen, für die Kinderbetreuung, Eldercare-Beratungen, Führungskräfte-Coachings und Trainings, Outplacement und das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM).

pme Familienservice: ein Unternehmen von Frauen für alle

Die Geschichte des pme Familienservice ist eine besondere: Seit seiner Gründung ist das Unternehmen stets in Frauenhand geblieben und hat mit großer Leidenschaft Produkte und Dienstleistungen entwickelt.

Insbesondere zwei Namen sind fest mit dem pme Familienservice verbunden: Gisela Erler, pme-Gründerin und Staatsrätin a. D. in Baden-Württemberg (2011 bis 2021), deren einzigartige Präsenz und politische Arbeit vielen Frauen und Müttern den Weg für ein selbstbestimmtes Leben geebnet hat. Alexa Ahmad, die seit 1993 Teammitglied und seit 2008 CEO und Gesicht des Unternehmens ist, führt mit ihrem unvergleichlichen Gespür für innovative Themen und Produkte den pme Familienservice als erfolgreiches Großunternehmen ins digitale Zeitalter.

Alexa Ahmad resümiert: „Es gibt vieles, in dem wir Vorreiter sind. Die individuellen Wünsche unserer Kunden stehen im Mittelpunkt. So entwickeln wir agil neue Produkte. ‘Geht nicht, gibt’s nicht’ ist eines unserer Mottos. Was es noch nicht gibt, setzen wir kundenzentriert um! Einige unserer wichtigsten Meilensteine sind 1997 die Etablierung der ersten Au-pair-Hotline, 1998 die Einrichtung der ersten unternehmensnahen 24/7 EAP-Serviceline, 1999 die Eröffnung des ersten Back-up-Centers Europas in Zusammenarbeit mit der Commerzbank, 2004 unsere erste konsequente work-life-orientierte Kita, 2012 unsere Wellbeing-Konzepte oder in den Anfängen der Corona-Krise die Digitalisierung unserer Kinderbetreuung. Die Zukunft der Arbeitswelt werden wir mit innovativen Produkten weiter maßgeblich gestalten“.

Vorreiter bei Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Stets am Puls der Zeit und mit unbeirrtem Blick auf die Mitarbeiterzufriedenheit gerichtet, gestaltet der pme Familienservice die Zukunft von Arbeit und Leben – auch in den eigenen Reihen. Da im Unternehmen von Anfang an viele Frauen arbeiteten, mussten Strukturen geschaffen werden, die die weiblichen Bedürfnisse abdecken. Flexible Arbeitsmodelle, Mobile Office, Frauen in Führungsverantwortung, Jobsharing für weibliche Führungskräfte und lebensphasenorientiertes Arbeiten bildeten von Beginn an die Basis der Unternehmenskultur des pme Familienservice.

Bereits seit 2001 wird die familienorientierte Personalpolitik durch das Audit „berufundfamilie“ regelmäßig einer extern begleiteten Qualitätsprüfung unterzogen. Damit ist der pme Familienservice langjähriger Halter des Zertifikats „berufundfamilie“.

Gründerin Gisela Erler: „Ich sehe uns als Pionier der flexiblen Arbeitskultur, da wir als Frauenunternehmen stets selbst lebten, was wir unseren Kund:innen anboten. Das ist heute noch so: Alle Teammitglieder – natürlich auch die männlichen – sollen ihren Arbeitsbereich agil und eigenverantwortlich gestalten dürfen, wie es für sie am besten funktioniert. Dazu gehören: flexibler Arbeitsort, flexible Arbeitszeit, digitale Teams und eine horizontale (teamübergreifende) Zusammenarbeit. Unsere ausgeprägte Vertrauenskultur ist dafür eine zentrale Voraussetzung. Zudem bemühen wir uns konsequent, auf die individuellen Bedürfnisse unserer Teammitglieder einzugehen – je nachdem, welchen Interessen sie neben der Tätigkeit beim pme Familienservice nachgehen: Sei es Reisen, ein Hobby, die Familie oder gar ein weiterer Beruf. Wir setzen auf wenig Hierarchie, sondern versuchen stets, Teamgeist zu fördern. In der Coronakrise waren wir aufgrund dieser Flexibilität in der Lage, schnell und kreativ zu agieren und teamübergreifend neue Produkte und Ideen zu entwickeln. Die große Herausforderung für die Zukunft wird es nun sein – auch als größeres und wachsendes Unternehmen –, weiterhin kreativ und agil zu bleiben. Und wir werden Frauen weiterhin dazu ermutigen, Führungsverantwortung zu übernehmen.“

Kontakt

Gründungsberatung MOBIL
Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR)
Lotzestraße 22 c
- stockWERK süd -
37083 Göttingen

0551 400-3230

mobil@goettingen.de

www.mobil-goettingen.de

Parkmöglichkeiten
finden Sie vor dem Haus – unsere Parkplätze sind mit „stockWERK süd“ gekennzeichnet und für Sie kostenfrei.

Öffentliche Verkehrsmittel
Linie 61 sowie 91 I 92, Haltestelle „Lotzestraße“

Bürozeiten
Mo. – Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 15.30 Uhr Fr. 9.00 – 12.00 Uhr