Aktuelles

für Gründerinnen

Wer an Start-ups oder Geschäftsgründungen denkt, der hat nicht unbedingt eine Arzt- oder Zahnarztpraxis im Kopf. Dass aber auch im Gesundheitswesen nicht immer nur Bestehendes übernommen wird, sondern auch Neugründungen möglich sind, wird nicht oft thematisiert.

Der Weg zur eigenen Praxis

Wir haben vier Tipps und Anregungen zusammengestellt, die helfen können, die Idee der eigenen Praxis in die Tat umzusetzen:

1. Fachrichtung & Partnersuche

Überlegen Sie schon während des Studiums, was Sie machen möchten, und informieren Sie sich bereits während der Ausbildung über mögliche Wege und Sonder- und Fachausbildungen. Wenn Sie für sich festgelegt haben, dass Sie sich für eine eigene Praxis entschieden haben und die entsprechende medizinische Fachrichtung gewählt haben, kommt die nächste Frage: allein oder mit Partner*in? Gemeinschaftspraxis? Übernehmen oder neu gründen? Auch hier sollten Sie genau überlegen, was Sie sich vorstellen können und was vor allem Ihrem Lebensziel entspricht.

2. Standort

Wo möchte ich den Beruf ausüben? Das sollte eine weitere Frage sein, die sich jede*r beantworten muss: Stadt oder Land? Und auch hier sollten die Überlegungen zur eigenen Lebensgestaltung mit einfließen: Möchte ich Familie? Gibt es entsprechende Kinderbetreuungseinrichtungen? Passt dann das gewählte Umfeld dazu? Wie präsentiert sich die Infrastruktur?

3. Die Praxisausstattung

Sind fachliche Gebiete und räumliche Strukturen entschieden, muss im nächsten Schritt die Ausstattung der Praxis überlegt werden. Möglichkeiten dazu gibt es viele. Bei einer Praxisübernahme ist Medizintechnik vorhanden, soll man diese übernehmen und eventuell erweitern oder austauschen? Was brauche ich wirklich? Wie hoch sind die Investitionen für medizinisches Gerät? Und wie möchte ich meine Praxis digital ausstatten? Hierzu zählen entsprechende Software, Hardware, Abrechnungs- und Erfassungssysteme. Das Angebot für Abrechnungssysteme ist vielfältig und auf jede fachliche Ausrichtung ausgelegt. Ob Abrechnungen für Zahnärzte oder Allgemeinmediziner, jeder Facharzt, jede Fachärztin wird das auf die eigene Leistung zugeschnittene System finden.

4. Die Finanzierung

Wer die Eröffnung der eigenen Praxis plant, sollte vor allem einen Finanz- und Liquiditätsplan haben. Bei der Kalkulation der Investitionen sollte genau geschaut werden, was nötig ist und was (noch) nicht. Es empfiehlt sich eventuell professionelle Beratung in Anspruch nehmen.

Überlegen Sie genau, was Sie im Detail an Finanzmitteln benötigen und entwickeln Sie ein stimmiges Finanzierungskonzept. Hier bitte das Personal nicht vergessen!

Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Punkt in Sachen Finanzen ist das Marketing, was ebenfalls Geld kostet: Eine anständige übersichtliche und professionelle Website ist mittlerweile Standard. Auch Flyer oder gut gestaltete Broschüren sollten im Budgetplan enthalten sein.

Wer dann noch die Eröffnung als gutes Marketinginstrument einzusetzen weiß, der wartet sicher nicht lange auf die ersten eigenen Patienten!

Kontakt

Gründungsberatung MOBIL
Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR)
Lotzestraße 22 c
- stockWERK süd -
37083 Göttingen

0551 400-3230

mobil@goettingen.de

www.mobil-goettingen.de

Parkmöglichkeiten
finden Sie vor dem Haus – unsere Parkplätze sind mit „stockWERK süd“ gekennzeichnet und für Sie kostenfrei.

Öffentliche Verkehrsmittel
Linie 61 sowie 91 I 92, Haltestelle „Lotzestraße“

Bürozeiten
Mo. – Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 15.30 Uhr Fr. 9.00 – 12.00 Uhr