Wissenswertes

für Gründerinnen

Der Göttinger Fonds für örtliche Beschäftigungs-Initiativen, kurz GöBI-Fonds, wurde von der Stadt und dem Landkreis Göttingen sowie den Sparkassen Göttingen, Hann. Münden und Duderstadt gegründet, um Personen mit geringem oder fehlenden Eigenkapital und arbeitslosen Personen die berufliche Selbständigkeit zu ermöglichen.

Gründungsfinanzierung

Für die Gründungsfinanzierung durch den GöBI-Fonds muss der Antragssteller mittelfristig kostendeckend arbeiten und die Gründung den Lebensunterhalt des Existenzgründers sichern können. Gefördert werden alle Investitionen, die im Rahmen der Gründung getätigt werden müssen, sowie Teile des Betriebsmittelbedarfs in der Startphase der Unternehmung.

Eigenkapital

Das Fehlen von Eigenkapital ist kein Hinderungsgrund für die Förderung durch den GöBI-Fonds. Falls Eigenkapital jedoch vorhanden ist, muss dies für die Finanzierung der Gründung mit eingebracht werden. Über die Vergabe entscheidet ein Beirat, der das Gründungsvorhaben begutachtet. Ausschlaggebend für die Unterstützung durch den GöBI-Fonds ist die Sicherheit des Gründungsvorhabens und nicht die Besicherung des Gründers.

Die Gewährung dieser Darlehen ist möglich, da die Stadt und der Landkreis Göttingen den Zinssatz der Darlehen subventionieren. Die Antragsstellung erfolgt über eine der folgenden Beratungsinstitutionen:

Gründungsberatung MOBIL

IHK Hannover, Geschäftsstelle Göttingen

Koordinierungsstelle Frauenförderung in der privaten Wirtschaft

Kontakt

Gründungsberatung MOBIL
Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR)
Lotzestraße 22 c
- stockWERK süd -
37083 Göttingen

0551 400-3230

mobil@goettingen.de

www.mobil-goettingen.de

Parkmöglichkeiten
finden Sie vor dem Haus – unsere Parkplätze sind mit „stockWERK süd“ gekennzeichnet und für Sie kostenfrei.

Öffentliche Verkehrsmittel
Linie 61 sowie 91 I 92, Haltestelle „Lotzestraße“

Bürozeiten
Mo. – Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 15.30 Uhr Fr. 9.00 – 12.00 Uhr